Flugbltter

Infos fr die Beschftigten bei Enercon

(28.08.2018) Nach der Ankndigung von Standortschlieungen und Entlassungen von hunderten Beschftigten durch Enercon machen Betriebsrte und IG Metall gemeinsam Druck. Diese Flugltter machen unsere Position deutlich.

Unsere gemeinsame Position ist klar: Wir sind berzeugt, dass es Alternativen
zu dem angekndigten Kahlschlag gibt. Wir erwarten, dass die Enercon-Geschftsfhrung darber mit uns spricht. Alle Beschftigten in den betroffenen Unternehmen gehren zu Enercon. Wir lassen uns nicht gegeneinander ausspielen.

Wir sind ENERCON.

Aber statt Dialog mit IG Metall sowie Bundes- und Landesregierung zu suchen, weist die
Geschftsfhrung jede Verantwortung von sich und versucht zu erklren, dass die 835 Entlassungen und Standortschlieungen in Aurich, Emden, Haren und Magdeburg nicht bei ihnen, sondern angeblichen Zuliefern geplant sind.

Das ist respektlos gegenber den Beschftigten. Zusammen mit den Betriebsrten setzen wir weiter auf Dialog und hoffen, dass mit Untersttzung der Politik bald ein Runder Tisch mglich ist.

Mehr Informationen in den Flugblttern.

:: Wir sind Enercon: Flugblatt Nr. 1 fr die Beschftigten bei Enercon (PDF | 2583 KiB)

:: Enercon muss Verantwortung bernehmen: Flugblatt Nr. 2 fr die Beschftigten bei Enercon (PDF | 1006 KB)



Druckansicht