Tarifrunde startet: IG Metall fordert 7% mehr Geld

Airbus-Dienstleister Stute: bergabe der Forderungen

(22.11.2018) In Hamburg-Finkenwerder, Stade, Hausbruch und Bremen haben die Beschftigten ihre Forderungen in der Tarifrunde an den Arbeitgeber bergeben.

Mit kleinen Aktionen an den Stute-Standorten hat die IG Metall die Tarifrunde beim Airbus-Dienstleister eingelutet und die Forderungen an den Arbeitgeber bergeben. Wir wollen eine Entgelterhhung von sieben Prozent mehr Geld mit einer Laufzeit von 12 Monaten in dieser Tarifrunde durchsetzen. Diese Forderung gilt auch fr die Ausbildungsvergtungen. Die Tarifvertrge beim Airbus-Dienstleister laufen zum 31. Dezember 2018 aus.

bergabe der Forderungen im Material Management Center in Bremen von Betriebsrat Sven Janen an Niederlassungsleiter Jens Gehlen (rechts).

Weitere Forderungen:
- Erhhung des Urlaubsanspruches auf 30 Tage fr alle Beschftigten
- zustzliches Urlaubsgeld zuknftig in Hhe von 25 Prozent der Entgeltgruppe 5
- Weihnachtsgeld zuknftig in Hhe von 25 Prozent der Entgeltgruppe 5
- Bonus fr Mitglieder der IG Metall im Tarifabschluss

bergabe der Forderungen im Materialwirtschaftszentrum in Bremen von Betriebsrat Sven Janen an Niederlassungsleiter Steffen Giermann (rechts).

Mit dem Bonus sollen die Metallerinnen und Metaller bei dem Unternehmen eine Anerkennung ihrer Leistungen erhalten. Denn nur mit einer starken IG Metall im Betrieb und Unternehmen ist es mglich, tarifpolitische Verbesserungen durchzusetzen.


bergabe der Forderungen im Materialwirtschaftszentrum in Hausbruch an den Niederlassungsleiter Pascal van-der Linden (links, Bildmitte).

Die erste Verhandlung bei Stute findet am 29. November statt.



Druckansicht