Beschftigte streiken gegen geplante Standortschlieung

Schmitz Cargobull: Solidarittserklrung des Frauenausschusses

(28.06.2017) Die Untersttzung fr die Beschftigten von Schmitz Cargobull in ihrem Kampf gegen die Standortschlieung ist gro. Auch der Frauenausschuss des Bezirks zeigt sich solidarisch.

Seit dem 21. Juni sind die Beschftigten von Schmitz Cargobull im unbefristeten Streik. Sie kmpfen fr den Erhalt des Standortes und fordern einen Tarifvertrag, der die Beschftigung absichert. Viele Metallerinnen und Metaller untersttzen die Kolleginnen und Kollegen. Auch der bezirkliche Frauenausschuss zeigt sich solidarisch. Die Solidarittserklrung an die Kolleginnen und Kollegen von Schmitz Cargobull vom bezirklichen Frauenausschusses der IG Metall Kste dokumentieren wir an dieser Stelle.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir mchten euch solidarische Gre bermitteln. Euer Werk in Toddin soll trotz schwarzer Zahlen zum 1. September 2018 geschlossen werden.

Fr euch, liebe Kolleginnen und Kollegen, die den Standort in den letzten 25 Jahren aufgebaut haben, ist das ein Schlag ins Gesicht. Wir untersttzen euch in eurem Kampf gegen diese Entscheidung und wnschen euch viel Kraft. Denn ihr als Beschftigte habt eine Zukunft verdient!

Schmitz Cargobull generiert sich oft als Familienunternehmen mit sozialer Verantwortung. Wir fragen uns: Wo bleibt diese Verantwortung in einem Werk, dass mit Steuergeldern aufgebaut wurde? Wo bleibt die Verantwortung fr eine Region, in der es neben hoher Arbeitslosigkeit weitgehend tariffreie Niedriglhne gibt? So geht man mit Familienmitgliedern nicht um.

Wir wnschen euch viel Erfolg und Ausdauer fr euren Kampf!
Fr euer Recht zu "leben, lieben, arbeiten in MV!"

Mit solidarischen Gren
Der Bezirksfrauenausschuss IG Metall Kste


Die Solidarittserklrung des Bezirksfrauenausschuss steht unterhalb dieses Textes als PDF-Download zur Verfgung.

Streik bei Schmitz Cargobull im Internet:
Soli-Seite Zukunft fr Toddin
Zukunft fr Toddin auf Facebook

:: Solidarittserklrung des Bezirksfrauenausschuss (PDF | 1226 KiB)



Druckansicht