Bezirke Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Kste

Branchenkonferenz Holz und Kunststoff: Zukunft der Tarifpolitik

(27.06.2018) Mehr als 50 Kolleginnen und Kollegen, Betriebsrte und Vertrauensleute aus den Holz und Kunststoffbranchen diskutierten in Hannover ber die Zukunft und Weiterentwicklung der Tarifpolitik.

Zentrales Thema der Konferenz der IG Metall-Bezirke Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Kste waren Fragen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie mgliche Konzepte zum frheren Rentenausstieg. Besonders im Schichtdienst und in weiten Teilen der Produktion ist es den Beschftigten hufig nicht mglich, bis zum Rentenalter von 67 zu arbeiten.

Zu diesen Themen waren auch die Geschftsfhrer der beiden Arbeitgeberverbnde fr die Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt eingeladen. Auf einer gemeinsamen Podiumsdiskussion bestrkten Jrgen Lehmann und Malte Husemann die Bedeutung von attraktiven und flexiblen Tarifvertrgen fr die Branche. Sie machten klar, dass bedeutende Vernderungen auf die Branche zukommen werden.

Die Betriebsrte und Funktionre aus den Bezirken Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Kste betonten dagegen, dass die Arbeitgeber die Kreativitt, die sie in die Verhinderung von Betriebsrten aufbringen, lieber in kreative Tarifvertrge investieren sollten. Einig waren sich die Kolleginnen und Kollegen, dass die Holz und Kunststoffbranchen flexible und moderne Ausstiegsmglichkeiten in die Altersrente bentigen. Die Rente mit 67 sei politisch der falsche Weg und msse stetig bekmpft werden.

Die wichtigsten Punkte der Teilnehmer wurden zusammengefasst, diese sollen im Herbst auf einem tarifpolitischen Workshop der Holz und Kunststoffbranchen bundesweit Diskutiert werden.



Druckansicht

Aktuelle Materialien

Ausgabe zum Herunterladen

Kfz-Handwerk Nr. 34: Autohaus Fair - erfolgreiches Konzept

(05.09.2018) Die neue Ausgabe der "Kfz-Handwerk" ist erschienen, unter anderem mit einem Beitrag zu Autohaus Fair. Hier ... >>weiter