Mehr Geld fr rund 1.000 Beschftigte

Airbus-Dienstleister Stute weiter mit Tarifvertrag

(08.02.2016) Die IG Metall Kste und der Airbus-Dienstleister Stute haben sich auf einen neuen Tarifvertrag fr die rund 1.000 Beschftigen in Bremen, Hamburg-Finkenwerder, Hamburg-Hausbruch und Stade geeinigt. Die bisherige IG Metall-Zulage von 150 Euro und die bisherige monatliche Einmalzahlung von 100 Euro werden als festes Tarifgrundentgelt bernommen und die Tabellen um diese Betrge fr alle Beschftigten erhht. Zum 1.1.2017 und zum 1.1.2018 sollen die Entgelte um jeweils 2,5 Prozent steigen.

Zudem wird ein gemeinsamer Entgeltrahmentarifvertrag fr Arbeiter und Angestellte eingefhrt. Vereinbart wurde auch eine Begrenzung der Leiharbeit auf eine Gesamtquote von 25 Prozent ab 2017, von 20 Prozent ab 2018 und von 15 Prozent ab 2019 sowie die unbefristete bernahme der Auszubildenden. Diese Punkte sowie die vermgenswirksamen Leistungen werden bis zum 1. April 2016 in Tarifvertrgen festgeschrieben.

Dieses Gesamtpaket ist ein guter Einstieg in eine dauerhafte Tarifbindung. In konstruktiven Verhandlungen ist es uns gelungen, viele Verbesserungen zu erzielen. Wir haben die Vereinheitlichung der Manteltarifvertrge von Arbeitern und Angestellten erreicht und weitestgehend das hhere Niveau der Angestellten fr alle festgeschrieben, sagte Verhandlungsfhrer Volker Stahmann, Geschftsfhrer der IG Metall Bremen.

Nach mehreren Warnstreiks hatten sich das Unternehmen und die IG Metall Kste im September 2014 erstmals auf einen Tarifvertrag geeinigt, der Ende vergangenen Jahres ausgelaufen war. Die neuen Tarifvertrge sind erstmals zum 31.12.2018 kndbar.



Druckansicht