70 Betriebe am Freitag zu Warnstreiks aufgerufen

10.800 Beschftigte aus 40 Betrieben legen am Donnerstag die Arbeit nieder

(11.01.2018) Die IG Metall Kste hat die Warnstreiks im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie auf alle norddeutschen Bundeslnder ausgeweitet. 10.800 Beschftigte aus 40 Betrieben in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestniedersachsen und Schleswig-Holstein legten am Donnerstag kurzzeitig die Arbeit nieder. Sie fordern sechs Prozent mehr Geld und einen Anspruch auf eine zeitweise Reduzierung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden, in bestimmten Fllen mit einem Entgeltausgleich.

Bild: Peter Bisping

Bereits in der Nacht gab es Warnstreiks, an denen sich allein bei Daimler, Lear und Bosch Automotive in Bremen mehr als 2100 Beschftigte beteiligten. Bei Airbus in Hamburg folgten am Vormittag 2500 Beschftigte dem Aufruf und bei Mercedes Benz in Hamburg 900 Beschftigte der Frhschicht (Spt- und Nachtschicht werden noch aufgerufen). Bei Premium Aerotec in Varel beteiligten sich 850 Arbeitnehmer an dem Warnstreik und bei Caterpillar, Neptun Werft und MV Werften in Rostock 400 Beschftigte. Bei Drger Medizintechnik in Lbeck wurden insgesamt 480 Teilnehmer gezhlt, bei der Meyer Werft in Papenburg 1500 Warnstreikende.

Am Freitag werden die Warnstreiks im Bezirk Kste erheblich ausgeweitet. Zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen sind mehrere tausend Beschftigte in 70 Betrieben in allen fnf norddeutschen Bundeslndern. Kundgebungen vor den Betrieben sind zum Beispiel bei Diehl in Hamburg, bei LMT Fette und Hauni Primary in Schwarzenbek, Danfoss in Neumnster, Steen in Elmshorn, thyssenkrupp Marine Systems und German Naval Yards in Kiel, Flowserve SIHI in Tnning, Norddeutsche Seekabelwerke in Nordenham, August Brtje in Rastede und Liebherr in Rostock geplant.

Bezirk Kste  (Tarifrunde 2018)

Weitere Themen der Tarifverhandlungen sind eine bezahlte Freistellung vor Prfungen fr Auszubildende und Dual-Studierende, Regelungen zum Personalausgleich und fr Umkleidezeiten, die Angleichung der Schichtzuschlge und eine Verhandlungsverpflichtung fr einen Prozess zur Angleichung der Tarifvertrge im Osten.

Zum Thema auf igmetall-kueste.de:
IG Metall Kste macht weiter Druck mit Warnstreiks: 655 Beschftigte aus sechs Betrieben beteiligen sich am Mittwoch
620 Beschftigte aus sieben Betrieben beteiligen sich im Bezirk Kste am Dienstag an Warnstreiks
215 Beschftigte beteiligen sich an Auftakt der Warnstreiks bei Leoni in Friesoythe



Druckansicht



Heiko Messerschmidt
Pressesprecher

IG Metall
Bezirksleitung Kste
Kurt-Schumacher-Allee 10
20097 Hamburg

Tel.: 040 / 28 00 90 - 43
Tel.: 040 / 28 00 90 - 55

heiko.messerschmidt@igmetall.de

Aktuelle Pressemitteilungen von www.igmetall.de