Weiterbau der Gorch Fock

IG Metall Kste: "Erhalt der Arbeitspltze hat oberste Prioritt"

(08.02.2019) Vertreter der IG Metall Kste haben sich heute ber die aktuelle Situation der Elsflether Werft AG informiert, die mit der Sanierung des Segelschulschiffs Gorch Fock beauftragt ist. "Unter der neuen Fhrung hat die Werft die Chance, die vom Bundesverteidigungsministerium geforderte Transparenz ber die Kosten herzustellen und dann die Sanierung fortzusetzen. Damit gibt es eine Perspektive fr die 130 Beschftigten der Elsflether Werft", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste, nach einem Besuch des Unternehmens.

(Foto: IG Metall)

"Der neue Aufsichtsrat und der neue Vorstand sorgen fr bisher nicht gekannte Offenheit gegenber der Belegschaft. Gemeinsam mit den Stiftungsvorstnden setzen sie sich dafr ein, dass der Auftrag gesichert und der wegen der Korruptionsvorwrfe verhngte Zahlungsstopp aufgehoben wird", so der Gewerkschafter. "Seit den von der Stiftungsaufsicht in Hamburg eingeleiteten Wechseln arbeiten wir mit der neuen Fhrungsmannschaft eng zusammen. Der Erhalt der Arbeitspltze hat fr sie und uns oberste Prioritt."
Die IG Metall Kste hat auerdem die Beschftigten bei der Bredo Werft in Bremerhaven, wo die Gorch Fock im Dock liegt, und bei vielen Zulieferern in Niedersachsen und Bremen im Blick. "Auch sie warten darauf, dass der Bau weitergehen kann und die Zeit der Ungewissheit vorbei ist", erklrte Bezirksleiter Geiken. "Parallel mssen die schwerwiegenden Vorwrfe gegen den bisherigen Vorstand von der Staatsanwaltschaft aufgeklrt werden."



Druckansicht



Heiko Messerschmidt
Pressesprecher

IG Metall
Bezirksleitung Kste
Kurt-Schumacher-Allee 10
20097 Hamburg

Tel.: 040 / 28 00 90 - 43
Tel.: 040 / 28 00 90 - 55

heiko.messerschmidt@igmetall.de

Aktuelle Pressemitteilungen von www.igmetall.de