Auftakt der Verhandlungen am Mittwoch

IG Metall Kste ruft zu Kundgebung vor der Senvion-Zentrale auf

(24.07.2017) Aus Protest gegen die angekndigten Standortschlieungen und Entlassungen ruft die IG Metall Kste fr Mittwoch, 26. Juli, von 12 bis 14 Uhr zu einer Kundgebung vor der Zentrale des Windkraftanlagenherstellers Senvion in Hamburg auf. Anlass sind die an dem Tag beginnenden Verhandlungen zum Interessenausgleich und Sozialplan.

(Foto: Markus Scholz)

"Beschftigte aus Bremerhaven, Husum, Trampe und von anderen Standorten wollen ihren rger ber den drohenden Kahlschlag Luft machen. Unser gemeinsames Ziel ist es, mglichst viel fr die vom Stellenabbau betroffenen Kolleginnen und Kollegen in den Verhandlungen herauszuholen", sagte Dr. Martin Bitter, Geschftsfhrer der IG Metall Rendsburg und Unternehmensbeauftragter fr Senvion.

Die Geschftsfhrung war nicht bereit, ber die von den Betriebsrten erarbeiteten Alternativen zu den geplanten Standortschlieungen in Bremerhaven, Husum und Trampe zu verhandeln. "Die Vorschlge wurden mit dem Verweis auf angeblich zu hohe Kosten vom Tisch gewischt. Dafr fehlt den Beschftigten jegliches Verstndnis", so Bitter. Der IG Metall-Geschftsfhrer kritisierte erneut, dass Vorstandschef Jrgen M. Geiinger, nicht bereit war, gemeinsam mit der IG Metall, Betriebsrten, Wirtschaftsministern und Brgermeistern ber die Zukunft der Standorte zu sprechen. "Zweimal wollten wir mit ihm am Runden Tisch ber Alternativen reden, zweimal hat er sich dem zum rger der Beschftigten verweigert."

Kundgebung am Mittwoch, 26.7.2017,
vor der Senvion-Zentrale, Kapstadtring, Hamburg
Beginn: 12 Uhr, Ende: ca. 14 Uhr



Druckansicht



Heiko Messerschmidt
Pressesprecher

IG Metall
Bezirksleitung Kste
Kurt-Schumacher-Allee 10
20097 Hamburg

Tel.: 040 / 28 00 90 - 43
Tel.: 040 / 28 00 90 - 55

heiko.messerschmidt@igmetall.de

Aktuelle Pressemitteilungen von www.igmetall.de