Streik vorerst ausgesetzt / Geiken: Erster wichtiger Erfolg

Schmitz Cargobull: Zukunft des Standortes Toddin wird ergebnisoffen geprft

(05.07.2017) Mit dem Ziel, den Standort zu erhalten und die Wettbewerbsfhigkeit nachhaltig zu verbessern, wird die Wirtschaftlichkeit und die Zukunftsfhigkeit der Produktion am Standort Toddin einer umfassenden Prfung unterzogen. Darauf einigten sich die IG Metall Kste und der Vorstand der Schmitz Cargobull AG. Die Gewerkschaftsmitglieder stimmten dem Ergebnis heute in einer Versammlung in Toddin zu. Der Streik wird bis zum Ende der Gesprche ausgesetzt. Mit Beginn der Frhschicht nehmen die Beschftigten morgen, Donnerstag, ihre Arbeit wieder auf.

"Der Streik hat einen ersten wichtigen Erfolg gebracht: Die Schlieung des Standortes ist vorerst vom Tisch", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste. "Das war nur mglich, weil die Kolleginnen und Kollegen in den vergangenen Wochen entschlossen fr die Zukunft des Standortes und ihre Arbeitspltze gekmpft haben".

Der Vorstand hat erklrt, seine bisherigen Plne ergebnisoffen zu berprfen und gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern konstruktiv zu untersuchen, wie der Standort wettbewerbsfhig fortgefhrt werden kann. Grundlage fr die weiteren Gesprche zwischen IG Metall und Vorstand soll ein Konzept sein, das die Arbeitnehmer gemeinsam mit Sachverstndigen ausarbeiten. Die Vertreter beider Seiten haben erklrt, Alternativen aufzuzeigen, die der Weiterfhrung des Standortes dienen. Die Gesprche sollen bis Ende August dieses Jahres abgeschlossen sein. Bis dahin hat sich der Vorstand verpflichtet, alle Manahmen zu unterlassen, die die weitere Zukunft des Standortes gefhrden knnten



Druckansicht



Heiko Messerschmidt
Pressesprecher

IG Metall
Bezirksleitung Kste
Kurt-Schumacher-Allee 10
20097 Hamburg

Tel.: 040 / 28 00 90 - 43
Tel.: 040 / 28 00 90 - 55

heiko.messerschmidt@igmetall.de

Aktuelle Pressemitteilungen von www.igmetall.de