Geiken: Ausschreibungen fhren zu massivem Verdrngungswettbewerb

Vor Landtagsdebatte zu Enercon: IG Metall Kste setzt weiter auf Dialog mit den Geschftsfhrern

(21.08.2018) In der Auseinandersetzung mit dem Auricher Windkraftanlagenhersteller Enercon setzt die IG Metall Kste weiter auf einen Dialog. "Wir erwarten, dass sich die Geschftsfhrer mit den Betriebsrten und uns an einen Tisch setzen", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste. "Gemeinsam mssen wir ber Alternativen zu den Standortschlieungen und Entlassungen sprechen. Das ist auch im Interesse der Unternehmen. Wir hoffen weiter, dass mit Untersttzung der Landesregierung mglichst bald eine solche Runde mglich ist."

Von der fr morgen geplanten Debatte im Niederschsischen Landtag zur Situation bei Enercon und in der Windbranche erhofft sich Geiken Impulse fr eine knftige Neuausrichtung der Frderung nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG). "Bei den Ausschreibungen fr neue Windparks geht es allein um den Preis. Das hat zu einem massiven Verdrngungswettbewerb gefhrt, der auf dem Rcken der Beschftigten ausgetragen wird", erklrte der IG Metall-Bezirksleiter. "Wir mssen zu einem Vergabesystem kommen, das Arbeitspltze und Wertschpfung in Deutschland sichert, und bei dem auch Kriterien wie Mitbestimmung und Tarifvertrge zhlen", so Gewerkschafter Geiken.



Druckansicht



Heiko Messerschmidt
Pressesprecher

IG Metall
Bezirksleitung Kste
Kurt-Schumacher-Allee 10
20097 Hamburg

Tel.: 040 / 28 00 90 - 43
Tel.: 040 / 28 00 90 - 55

heiko.messerschmidt@igmetall.de

Aktuelle Pressemitteilungen von www.igmetall.de