Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie

Flugblatt: Auf nach Hamburg zur 1. Verhandlung!

(06.11.2017) Am 15. November geht es richtig los: Dann startet die 1. Tarifverhandlung in der Metall- und Elektroindustrie an der Kste. Begleitet wird sie von einer groen Demonstration der Beschftigten. Das Flugblatt mit unseren Forderungen gibt es hier zum Herunterladen.

6 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Das hat der Vorstand
der IG Metall als Forderung fr die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie beschlossen. Zuvor hatte die Tarifkommission im Bezirk Kste dieser Forderung bereits mit groer Mehrheit zugestimmt. Auerdem will die IG Metall einen individuellen Anspruch auf Verkrzung der Arbeitszeit durchsetzen. Die Tarifkommission stimmte auch der Kndigung des Entgelt- und Manteltarifvertrags zu. Jetzt gilt es Druck zu machen fr unsere Forderungen auf nach Hamburg zur ersten Verhandlung!

Ein krftiges Entgeltplus und eine Wahloption auf Verkrzung der individuellen Arbeitszeit mit diesen Forderungen gehen wir in die Tarifrunde fr die 140.000 Beschftigten in der Metall- und Elektroindustrie an der Kste. Ab sofort machen wir Druck auf die Arbeitgeber: Auf Betriebsversammlungen, bei betrieblichen Aktionen oder ffentlichen Veranstaltungen bergeben wir unsere Forderungen an die Geschftsfhrungen.

Am Mittwoch, den 15. November starten wir dann richtig durch: Zahlreiche Busse aus den Geschftsstellen des Bezirks Kste reisen nach Hamburg, ber tausend Beschftigte sammeln sich am Fischmarkt und gehen gemeinsam zum Verhandlungsort in der Speicherstadt. Dort spricht unter anderem Bezirksleiter Meinhard Geiken. Mit viel und starker Untersttzung machen wir den Arbeitgebern deutlich: Unsere Forderungen nach mehr Geld und Zeit sind richtig und zeitgem!

Auf nach Hamburg!

Mehr zum Thema auf igmetall-kueste.de:
Tarifrunde 2018

:: Das komplette Flugblatt zum Herunterladen (PDF | 546 KiB)



Druckansicht