Geiken: "Fr falsche Bescheidenheit gibt es keinen Grund"

Mehr als 500 Metaller diskutieren auf Regionalkonferenzen ber Forderungen fr die Tarifrunde

(29.09.2017) Mehr Geld und mehr Zeit zum Leben: Diese beiden Forderungen fr die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie finden groe Untersttzung bei den Mitgliedern. Das haben die drei Regionalkonferenzen der IG Metall Kste in Groenkneten (Bremen und Nordwestniedersachsen), Neumnster (Hamburg und Schleswig-Holstein) und Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) gezeigt, an denen sich insgesamt mehr als 500 Mitglieder beteiligten.

Letzte der drei Regionalkonferenzen: Rund 150 Mitglieder diskutieren in Rostock mit IG Metall-Bezirksleiter Meinhard Geiken die Forderungen fr die Tarifrunde.

"Das Wachstum der deutschen Wirtschaft legt weiter zu. Das sagen auch die Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrem Herbstgutachten fr die Bundesregierung. Fr falsche Bescheidenheit gibt es deshalb keinen Grund", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste, vor 150 Mitgliedern auf der letzten der drei Regionalkonferenzen am Donnerstag in Rostock. "Die Lage ist deutlich besser als bei der letzten Tarifrunde, deshalb knnen wir auch mehr verlangen. Eine Forderung um die sechs Prozent findet bei den Mitgliedern viel Untersttzung."

Auerdem will die IG Metall Arbeitszeiten fr die Beschftigten durchsetzen, die zum Leben passen. "Als Forderung zeichnet sich der tarifvertragliche Anspruch ab, die wchentliche Arbeitszeit befristet auf bis zu 28 Stunden abzusenken", erluterte der Bezirksleiter. "Danach mssen die Beschftigten automatisch auf Vollzeit zurckkehren knnen." Auerdem sollen diejenigen, die in Schicht oder anderen belastenden Arbeitszeitsystemen arbeiten oder bei denen es im privaten Bereich um die Betreuung von Kindern und die Pflege naher Angehrigen geht, einen tarifvertraglichen Anspruch auf einen Entgeltzuschuss bekommen.

Die Kndigung der Tarifvertrge und die Forderungen fr die Tarifrunde werden am 24. Oktober von der Tarifkommission beschlossen. Die erste Verhandlung im Bezirk Kste ist am 15. November. Die Friedenspflicht endet am 31. Dezember.



Druckansicht