Zweiter Runder Tisch zur Zukunft des Windanlangenherstellers

Senvion: Erhalt der Standorte und Arbeitspltze hat fr IG Metall und Politik oberste Prioritt

(15.05.2017) Der Erhalt der Standorte und Arbeitspltze in Bremerhaven, Husum und Trampe/Eberswalde hat bei den anstehenden Verhandlungen mit der Geschftsfhrung des Windanlagenherstellers Senvion oberste Prioritt. Darin waren sich Vertreter der IG Metall, Betriebsrte, Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer, Bremens Wirtschaftssenator Martin Gnthner, Bremerhavens Brgermeister Melf Grantz sowie weitere Vertreter der Lnder einig. Sie hatten sich heute auf Einladung der IG Metall Bezirke Kste und Berlin-Brandenburg-Sachsen zum zweiten Runden Tisch zur Zukunft von Senvion im Gewerkschaftshaus in Hamburg getroffen.

Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste, erklrte im Anschluss: "Die Betriebsrte wollen ihre Alternativen zu den geplanten Schlieungen und Entlassungen konkretisieren und zusammenfassen. Das gemeinsame Konzept werden sie dann der Geschftsfhrung prsentieren. Wir erwarten, dass diese auf die Ideen aus der Belegschaft eingeht und sie nicht einfach vom Tisch fegt."

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer ergnzte: "Es geht um den Erhalt von wichtigen Industriearbeitspltzen. Wir werden deshalb die Bemhungen der IG Metall und der Betriebsrte, ber alternative Konzepte mit der Geschftsfhrung zu reden, weiter untersttzen. Wir werden auch selbst versuchen, dazu mit dem Vorstand in den Dialog zu kommen."

Bremens Wirtschaftssenator Martin Gnthner sagte: "Die Schlieung von Offshore-Werken in Deutschland ist ein Fehler. Die ersten Ausschreibungen zeigen, dass die Branche gerade wieder neue Dynamik bekommt. Da heit es am Markt prsent zu bleiben und sich gemeinsam mit Politik und Gewerkschaft dafr einzusetzen, dass das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) so gendert wird, dass ein dynamischer Ausbau in den nchsten Jahren mglich ist."



Druckansicht

Aktuelle Materialien

3500 bis 4000 Arbeitspltze seit Anfang vergangenen Jahres weggefallen

IG Metall Kste fordert: "Schluss mit dem Kahlschlag in der Windindustrie"

(24.09.2018) Vor Beginn der WindEnergy Messe in Hamburg hat die IG Metall Kste vor dem Wegfall von tausenden ... >>weiter

Flugbltter

Infos fr die Beschftigten bei Enercon

(28.08.2018) Nach der Ankndigung von Standortschlieungen und Entlassungen von hunderten Beschftigten durch Enercon ... >>weiter

Erhalt der Arbeits- und Ausbildungspltze und Sicherung der Standorte

Resolution des IG Metall Netzwerks Windindustrie

(14.12.2017) Das IG Metall Netzwerk Windindustrie hat eine Resolution mit klaren Erwartungen an die Unternehmen der ... >>weiter