IG Metall-Bezirksleiter Friedrich: „Wir können uns keine weitere Show-Veranstaltung leisten“

Nationale Maritime Konferenz: IG Metall Küste fordert Schutz der Arbeitsplätze auf Werften und bei Zulieferern

(06.05.2021) Die IG Metall Küste erwartet von der 12. Nationalen Maritimen Konferenz (10./11.5. in Rostock) konkrete Vorschläge, um Arbeitsplätze und Standorte in der maritimen Wirtschaft zu sichern. "Diese Krise geht an die Substanz des deutschen Schiffbaus. Da können wir uns keine weitere Show-Veranstaltung leisten", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste. "Von der Konferenz in Rostock muss das Signal ausgehen: Gemeinsam sichern wir die Zukunft des Schiffbaus in Deutschland." Vor Beginn der Konferenz ruft die Gewerkschaft am Montag (10.5.) in Rostock und an zahlreichen anderen Werftstandorten unter anderem in Rendsburg, Kiel, Flensburg, Stralsund, Wismar und Papenburg zu Protesten auf.

Die IG Metall fordert arbeits- und strukturpolitische Maßnahmen. "Wir wollen mit allen Beschäftigten durch die Krise kommen. Dazu brauchen wir eine Verlängerung der Regelungen zur Kurzarbeit im Schiffbau, aber auch in anderen Branchen wie der Flugzeugindustrie", so der IG Metall-Bezirksleiter. Für die Unternehmen müsse gelten: Kurzarbeit und tarifliche Arbeitszeitverkürzungen statt Entlassungen sowie Festanstellungen statt Leiharbeit und Werkverträge. "Den Arbeitgebern sagen wir deutlich: Wer Tarifverträge angreift oder Stammarbeitsplätze gegen billigere Werkverträge austauschen will, wird auf unseren Widerstand stoßen."

Eine Chance für die Branche sieht die IG Metall im Klimaschutz. "Mit klimafreundlichen Antrieben und Technologien lässt sich Arbeit auf Werften und bei Zulieferern sichern. Eine von der EU unterstützte Erneuerung der Fährflotte kann für mehr Nachfrage im europäischen Binnenmarkt sorgen", erläuterte Friedrich. "Staatliche Förderung muss für Arbeit und Wertschöpfung bei uns sorgen. Die Reeder, die mit öffentlichen Finanzierungen überwiegend in Südostasien bestellen, müssen dafür stärker in die Pflicht genommen werden."

Die Gewerkschaft mahnt zudem eine Perspektive für den Marineschiffbau in Deutschland an. "Es wird viel über Konsolidierung geredet, aber es fehlt nach wie vor ein Dialog über die Gesamtstrategie, bei dem es auch um die Beschäftigten und Standorte geht", so Friedrich. Entscheidend für die Branche sei, dass die angekündigten Aufträge zügig umgesetzt werden und nicht an einer bürokratischen Vergabepraxis scheitern. "Auch die kleinen Reparaturwerften an den Marine-Standorten dürfen nicht verloren gehen."

Allein auf den Werften sind seit Beginn der Pandemie mehr als 1000 Arbeitsplätze verloren gegangen. Weitere 5600 sind nach Berechnungen der Gewerkschaft derzeit akut bedroht, hinzukommen Hunderte bei Zulieferern. In den vergangenen Jahren hatte sich die Branche stabilisiert. Der Spezialschiffbau, insbesondere der Passagierschiffbau, sorgte bis Anfang vergangenen Jahres sogar für einen leichten Aufbau an Beschäftigung. In der letzten Schiffbauumfrage, der jährlichen Befragung von Betriebsräten im Auftrag der IG Metall, zählten die Werften 18.115 Beschäftigte.

Aktionen zur 12. Nationalen Maritimen Konferenz im IG Metall Bezirk Küste am Montag, 10.5.2021

Mecklenburg-Vorpommern

IG Metall Rostock
Kundgebung am Neuen Kreuzfahrtterminal, Pier 8 in Rostock-Warnemünde, Beginn: 12 Uhr, Redner*innen: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (angefragt), Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Norbert Brackmann, Maritimer Koordinator der Bundesregierung, weitere Gäste: Finanzminister Reinhard Meyer, Wirtschaftsminister Harry Glawe (angefragt)

IG Metall Stralsund
MV Werften Stralsund, An der Werft 5, 18439 Stralsund, Aktion um 10 Uhr vor der Werft

IG Metall Wismar
MV Werften Wismar, Wendorfer Weg 5, 23966 Wismar, Aktion um 12 Uhr vor der Werft, Redner: Bürgermeister Thomas Beyer, Bundestagsabgeordneter Frank Junge, Landtagsabgeordneter Tilo Gundlack

Schleswig-Holstein

IG Metall Kiel-Neumünster
thyssenkrupp Marine Systems und German Naval Yards, Werftstr. 112-114, 24143 Kiel, Kundgebung mit Delegationen von Werften und Zulieferern um 10 Uhr, Redner: u.a. Bundestagsabgeordneter Matthias Stein

IG Metall Rendsburg
Nobiskrug, Kieler Str. 53, 24768 Rendsburg, Kundgebung vor der Werft um 11 Uhr, Redner*in: Wirtschaftsminister Bernd Buchholz, SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli

IG Metall Flensburg
Flensburger Schiffbau-Gesellschaft, Batteriestr. 52, 24939 Flensburg, Kundgebung vor der Werft um 11:30 Uhr, Redner*in: u.a. Oberbürgermeisterin Simone Lange, Landtagsabgeordneter Heiner Dunckel

Hamburg

IG Metall Region Hamburg
Geplant ist eine Aktion bei der Pella Sietas GmbH, Neuenfelder Fährdeich 88, 21129 Hamburg

Niedersachsen

IG Metall Wilhelmshaven
Neue Jadewerft, Hannoversche Str. 10, 26384 Wilhelmshaven, Übergabe der Forderungen um 12:15 Uhr an die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller

IG Metall Leer-Papenburg
Meyer Werft, Industriegebiet Süd 1, 26871 Papenburg, Kundgebung vor der Werft um 12 Uhr

IG Metall Wesermarsch
Geplant ist eine Aktion bei Fassmer, Industriestr. 2, 27804 Berne


:: Flugblatt zum Download (PDF | 546 KiB)



Druckansicht

Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste - #13 Was bringt der Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie? 06.05.2021
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #12 Aktionsmglichkeiten in der Tarifrunde
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #11 Wo stehen wir in der Tarifrunde? - 12.2.2021
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #10 Eure Fragen zur IG Metall ? Daniels Antworten 4.12.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #9 Bildung und Krise 30.10.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #8 Wir starten in die Tarifrunde 16.10.2020