Aufbau an Beschftigung insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern

IG Metall Kste fordert mehr Stammbeschftigte und Auszubildende auf den Werften

(13.09.2019) Die IG Metall Kste drngt auf einen weiteren Aufbau der Stammbelegschaften auf den Werften. Nach einer Befragung von Betriebsrten, die die Agentur fr Struktur- und Personalentwicklung (AgS) im Auftrag der Gewerkschaft durchgefhrt hat, ist die Zahl der Beschftigten auf den Werften gegenber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 18.122 gestiegen. "Wir freuen uns ber diese weiterhin positive Entwicklung, die vor allem vom Kreuzfahrtschiffbau sowie von Yacht- und Marineauftrgen getragen wird", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste. "Sorgen bereitet uns allerdings, dass zahlreiche Werften verstrkt Leiharbeit und Werkvertrge nutzen. Ein Anteil von ber 60 Prozent an Werkvertragsbeschftigten bei einzelnen Unternehmen ist viel zu hoch."

Auerdem fordert die Gewerkschaft mehr Ausbildungspltze auf den Werften. Laut der Befragung ist die Ausbildungsquote auf 5,9 Prozentpunkte weiter gesunken. Auch der Anteil an Dualstudierenden ist zurckgegangen. IG Metall-Bezirksleiter Geiken forderte Arbeitgeberverbnde und Bundesregierung deshalb auf, gemeinsam mit der Gewerkschaft die maritime Bildungsoffensive zu starten, die auf der 11. Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen vereinbart worden ist. "Nur wer ausreichend ausbildet, sichert die Zukunftsfhigkeit des Unternehmens und der Schiffbaubranche insgesamt", so der Gewerkschafter.

Besonders deutlich ist der Anstieg an Beschftigung auf den Werften in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2017 hat sich die Zahl der Beschftigten dort auf 4400 mehr als verdoppelt. Das liegt insbesondere an den MV Werften, die an den Standorten in Rostock, Stralsund und Wismar die Produktion von Kreuzfahrtschiffen und Megayachten auf-bauen. Geprgt wird der deutsche Markt weiterhin von fnf groen Gruppen: thyssenkrupp Marine Systems, Meyer, Genting/MV Werften, Lrssen und German Naval Yards. Knapp 80 Prozent der Beschftigten arbeiten an Standorten dieser Werftengruppen.

An der 28. Schiffbauumfrage im Auftrag der IG Metall beteiligten sich Betriebsrte von 39 Werften mit insgesamt 18.122 Beschftigten.

:: Ergebnisse der 28. Schiffbauumfrage (PDF | 525 KiB)



Druckansicht