Bezirksleiter Friedrich: Darin geht es vor allem um Gewinnmaximierung

Premium AEROTEC: IG Metall und Betriebsrte lehnen Restrukturierungsprogramm ab

(05.02.2020) IG Metall und Betriebsrte lehnen das geplante Restrukturierungsprogramm des Airbus-Tochterunternehmens Premium AEROTEC mit Standorten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel ab.

Darin geht es vor allem um Gewinnmaximierung zu Lasten der Beschftigten. Alle Standorte sind davon massiv betroffen, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste. Mensch vor Marge: So muss es bei Premium AEROTEC auch weiterhin heien. Massive Einsparungen und der Abbau von Arbeitspltzen der Rendite wegen sind mit der IG Metall und den Betriebsrten nicht zu machen.

In einem heute an die Beschftigten verteilten Flugblatt fordern die Arbeitnehmervertreter ein positives Zukunftsbild mit Investitionen fr alle Standorte, keine betriebsbedingten Kndigungen, eine Abkehr von den enormen Einsparzielen zu Lasten der Beschftigten sowie eine kurzfristige positive Entscheidung ber bereits in Aussicht gestellte Arbeitspakete. Wir wollen keine Eskalation, aber fr die Interessen und die Zukunft der Beschftigten, fr die Zukunft der Standorte, streiten wir stets gemeinsam, sagte Thomas Busch, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats von Premium AEROTEC.

Das Unternehmen hat knapp 8000 Beschftigte, davon etwa 4700 in Nordenham, Varel und Bremen.



Druckansicht