Daniel Friedrich: „Die Ankündigung ist ein Angriff auf die Airbus- und Premium AEROTEC-Standorte in Deutschland

Airbus: IG Metall kündigt Widerstand gegen Zerschlagungspläne an

(22.04.2021) Airbus will seinen Konzern umbauen. Im Norden sollen die Standorte von Premium AEROTEC in Nordenham, Bremen, der Airbus-Standort Stade und die Strukturmontage in Hamburg ausgelagert werden. Dagegen kündigt die IG Metall Widerstand an.

Aktionstag bei Premium AEROTEC in Nordenham 2020. (Foto: Christian Kairies-Kosak)

"Die Ankündigung ist ein Angriff auf die Airbus- und Premium AEROTEC-Standorte in Deutschland“, sagt Daniel Friedrich, Bezirksleiter IG Metall Küste. "Statt Ausgliederungen und Zerschlagung brauchen wir zukunftsfähige Lösungen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Standorten."

Die Pläne des Unternehmens gefährden Tausende von Arbeitsplätzen und schwächen den Standort Deutschland. Hintergrund: Airbus will seinen Konzern umbauen und plant ein neues Unternehmen mit dem Arbeitstitel "Airbus AEROSTRUCTURE". Es soll Teile der Premium AEROTEC und von Airbus Operations umfassen.

Nach diesem Plan sollen die PAG-Standorte in Nordenham, Bremen und Teile in Augsburg (Werk I, II und III), sowie der Airbus-Standort Stade und die Strukturmontage in Hamburg in diese neue Gesellschaft ausgelagert werden. Der Standort Varel und das Werk 4 in Augsburg sollen in eine separate Gesellschaft für Einzelteilfertigung überführt werden.

"Eine Zerschlagung des Unternehmens Premium AEROTEC und eine Ausgliederung einzelner Airbus-Standorte werden wir nicht akzeptieren", sagt Daniel Friedrich.

Jürgen Kerner, Hauptkassierer der IG Metall und Aufsichtsratsmitglied bei Premium AEROTEC, ergänzt: "Schlanke und effiziente Strukturen in der Wertschöpfungskette gestalten wir gerne mit, wenn dies auch den Standorten und den Beschäftigten bei Airbus zugutekommt. Gegen eine Zerschlagung von Standorten bei Airbus und Premium AEROTEC werden wir Widerstand organisieren."

Thomas Busch, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Premium AEROTEC und Vorsitzender des europäischen SE Betriebsrates Standort Varel, sieht in den Plänen einen frontalen "Angriff auf die Beschäftigten der Premium AEROTEC und der gesamten Deutsche Luftfahrtindustrie!" und appelliert an die Politik:

"Wir erwarten von der deutschen Bundes- und Landespolitik ein klares Bekenntnis zu den Beschäftigen und allen deutschen Standorten. Der Koordinator für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung im Bundeswirtschaftsministerium, Herr Jarzombek muss jetzt aktiv werden und die gesamte Bundes- und Landespolitik muss auf das Airbus Management einwirken!"

Positionen und mehr zu den Plänen von Airbus im Flugblatt, das weiter unten zum Download bereitsteht.

:: Flugblatt IG Metall und Konzernbetriebsrat: Wir lassen uns nicht spalten! (PDF | 219 KiB)



Druckansicht

Aktuelle Materialien

IG Metall und KBR erreichen Gesamtlösung

Tarifinfo Nr.9: Durchbruch gelungen - Kündigungen sind vom Tisch

(04.03.2021) Nach einem Verhandlungsmarathon ist es gelungen, mit einem Paket aus tariflichen und betrieblichen Regelungen ... >>weiter

Tarifvertrag zur Standort- und Beschäftigungssicherung

Tarifinfo Nr.8: 6. Tarifverhandlung abgesagt

(21.01.2021) IG Metall Verhandlungskommission sieht sich gezwungen die für den 21. Januar geplante Tarifverhandlung ... >>weiter

Fünfte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr.7: Verhandlungen werden im Frühjahr 2021 fortgesetzt

(14.12.2020) Auch in der 5. Verhandlungsrunde am 11. Dezember konnte zwischen der IG Metall und Airbus noch kein ... >>weiter

Vierte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr. 6: Ein erster Schritt in Richtung Tarifvertrag!

(03.12.2020) Am Ende des vierten Verhandlungstages scheint eine Einigung möglich. Nach konstruktiven Verhandlungen ... >>weiter

Dritte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr. 5: Gespräche nehmen langsam an Fahrt auf!

(12.11.2020) Am Ende des dritten Verhandlungstages gibt es zwar noch keine Ergebnisse, aber es scheint den gemeinsamen ... >>weiter

Zweite Runde der Tarifverhandlungen

Tarifinfo Nr. 4: Airbus legt kein Angebot vor!

(08.10.2020) Das Ergebnis der zweiten Tarifverhandlung zeigt: Keine klaren Aussagen vom Airbusmanagement, nur unkonkrete ... >>weiter

Start der Konzern-Tarifverhandlungen bei Airbus

Tarifinfo Nr.3: Wir wollen Sicherheit statt Zukunftsangst

(28.09.2020) Die Tarifverhandlungen mit der Airbus-Geschäftsführung haben begonnen. In der ersten Verhandlung ... >>weiter