Video

Wandel der Arbeitswelt: So funktioniert der Transformationsatlas

(14.03.2019) Unter dem Stichwort Digitalisierung findet ein umfassender Strukturwandel statt. Die IG Metall spricht deshalb von Transformation. Das Video erklrt, wie der Transformationsatlas der IG Metall funktioniert.

Vernetzte Produktion, E-Mobilitt, Chatbots, knstliche Intelligenz, Individualisierung der Produktion, neue Geschftsmodelle und Wertschpfungsketten, Energiewende und Klimaschutz - die Arbeitswelt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Weil dieser Wandel so tiefgreifend ist, verwendet die IG Metall den Terminus Transformation.

Mit dem Transformations will die Gewerkschaft die Vernderungen in den Unternehmen und Betrieben identifizieren, um Chancen und Risiken zu erkennen und daraus Handlungsbedarf abzuleiten.

Wie der Transformationsatlas genau funktioniert, erklrt das Video.



Druckansicht

Digitalisierung und Industrie 4.0, neue Geschftsmodelle, Globalisierung, Elektromobilitt, neu gestaltete Wertschpfungsketten sind die Treiber von tief greifenden Vernderungen in der Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Weil diese so weitreichend sind, spricht die IG Metall nicht mehr nur von Wandel, sondern von Transformation.

Ansprechpartnerin



Katharina Volk
Luft- und Raumfahrt, Arbeitsmarktpolitik, Frauen

Telefon 040 / 28 00 90 - 44
Katharina.Volk@igmetall.de