Aus fr die Produktion des A380

IG Metall-Bezirksleiter Geiken: Fr die Beschftigten bei Airbus gibt es in anderen Programmen reichlich Arbeit.

(14.02.2019) Zu der Ankndigung von Airbus, die Produktion des Groraumflugzeugs A380 einzustellen, erklrt Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Kste: "Es ist schade um den schnen Flieger. Aber die Entscheidung des ... >>weiter

Betriebsrte fordern verlsslichen Ausbaupfad

IG Metall Netzwerk Windindustrie: Kohleausstieg erfordert Ausbau der erneuerbaren Energien

(13.02.2019) Nachdem sich die Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschftigung" auf ein Enddatum fr den Kohleausstieg sptestens im Jahr 2038 festgelegt hat, fordern Betriebsrte aus der Windindustrie und IG Metall den Ausbau ... >>weiter

Weiterbau der Gorch Fock

IG Metall Kste: "Erhalt der Arbeitspltze hat oberste Prioritt"

(08.02.2019) Vertreter der IG Metall Kste haben sich heute ber die aktuelle Situation der Elsflether Werft AG informiert, die mit der Sanierung des Segelschulschiffs Gorch Fock beauftragt ist. "Unter der neuen Fhrung hat die Werft ... >>weiter

IG Metall Kste einigt sich mit Geschftsfhrung

Tarifabschluss bei Airbus-Dienstleister Stute Logistics: Mehr Geld fr 1500 Beschftigte in Hamburg, Bremen und Stade

(05.02.2019) Mehr Geld fr die 1500 Beschftigten an den fnf Standorten des Airbus-Dienstleisters Stute Logistics in Bremen, Hamburg und Stade: Nach dem Tarifabschluss, auf den sich die IG Metall Kste mit dem Unternehmen nach drei ... >>weiter

Warnstreik am Dienstag in Elmshorn bei Autoliv und Autoflug

Auftakt der Tarifrunde Textil- und Bekleidung: Rund 100 Beschftigte beteiligen sich an Nachtaktion bei Pelz-Betrieben in Wahlstedt

(01.02.2019) Auftakt der Tarifrunde in der Textil- und Bekleidungsindustrie: Rund 100 Beschftigte der Pelz-Betriebe (W. Pelz, pely-plastic und pely-tex) im schleswig-holsteinischen Wahlstedt haben sich am Donnerstagabend an einer ... >>weiter

IG Metall Kste begrt Ankndigung des Bundesverteidigungsministeriums

Geiken: "Weiterbau der Gorch Fock ist gute Nachricht fr Beschftigte"

(31.01.2019) Die IG Metall Kste begrt die Ankndigung des Bundesverteidigungsministeriums, das Segelschulschiff Gorch Fock weiter zu bauen. "Fr die Beschftigten auf der Elsflether Werft, der Bredo Werft in Bremerhaven, wo das ... >>weiter

21. bis 22. Februar in Lneburg

JAV-BR-Konferenz 2019: Frischer Wind trifft Erfahrungsschatz

(23.01.2019) Auf der Konferenz treffen sich aktive JAVis und Betriebsrte aus dem Bezirk Kste. Eine ideale Plattform fr neue Kontakte, Zusammenarbeit und Vernetzung. Jetzt anmelden! ... >>weiter

Metall- und Elektroindustrie: Groes Interesse an zustzlichen freien Tagen

IG Metall Kste wchst weiter und nimmt 13.400 neue Mitglieder auf

(21.01.2019) Mehr Angestellte, mehr Jugendliche, mehr Auszubildende und mehr Frauen: Die Zahl der Mitglieder ist im IG Metall Bezirk Kste auf den neuen Hchststand von 182.400 gestiegen. Das sind 1000 mehr als ein Jahr zuvor (+ 0,6 ... >>weiter

Hunderte Arbeitspltze bei Werften und Zulieferern gefhrdet

IG Metall Kste drngt auf Lsung, die Weiterbau der Gorch Fock ermglicht

(21.01.2019) Bei der Entscheidung ber die Zukunft des Segelschulschiffes Gorch Fock geht es auch um hunderte Arbeitspltze auf der Elsflether Werft, der Bredo Werft in Bremerhaven, wo das Schiff im Dock liegt, und bei zahlreichen ... >>weiter

Tarifrunde Eisen- und Stahlindustrie 2019

Kein Ergebnis bei erster Verhandlung

(12.01.2019) Die erste Verhandlung fr die Beschftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie wurde nach zwei Stunden ohne Ergebnis vertagt. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld mit einem Extraplus fr Azubis und ... >>weiter

IG Metall Kste warnt vor Entscheidungen, die den Standort gefhrden

Geiken: "Beschftigte der Elsflether Werft knnen nichts fr schwierige Situation"

(21.12.2018) Die IG Metall Kste fordert das Bundesverteidigungsministerium auf, das Segelschulschiff Gorch Fock auf der Elsflether Werft weiter zu bauen. "Die Beschftigten knnen nichts fr die schwierige Situation. Bei der ... >>weiter

Verhandlungsauftakt fr die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr - Arbeitgeber lehnen ab

(07.12.2018) Die erste Tarifverhandlung fr die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie brachte kein Ergebnis. Die IG Metall fordert unter anderem 5,5 Prozent mehr Geld. Zahlreiche Textil-Beschftigte untersttzten die ... >>weiter

Teilnehmende aus den Bezirken Kste und BBS

Impulse: Rund 90 Dual-Studierende bei Konferenz in Berlin

(03.12.2018) Rund 90 Teilnehmende aus 22 Betrieben in den Bezirken Kste und Berlin-Brandenburg-Sachsen haben sich in Berlin zur Dual Studierenden-Konferenz "Impulse" getroffen. Ein Netzwerk-Event mit vielen Workshops zu Themen wie ... >>weiter

Ahrens: "Handwerk und Tarif gehren zusammen"

3,2 und 2,8 Prozent mehr Geld fr 1400 Beschftigte im Metallhandwerk in Hamburg

(22.11.2018) Von der Entgelterhhung in zwei Stufen im Metallhandwerk profitieren 1400 Beschftigte. Weitere Informationen zum Tarifabschluss. ... >>weiter

Aktionstag mit Betriebsversammlungen und Inforunden am Freitag

Airbus: IG Metall und Betriebsrte drngen auf Dialog ber langfristige Perspektiven fr Beschftigte

(21.11.2018) IG Metall und Betriebsrte fordern eine langfristige Perspektive fr die Beschftigten an den deutschen Standorten des Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus. In Betriebsversammlungen, Informationsveranstaltungen und auf ... >>weiter

Entscheidungen des VW-Aufsichtsrates / Umstieg auf Elektromobilitt

IG Metall Kste sieht Chancen fr das VW-Werk Emden, fordert aber zugleich langfristige Perspektiven fr Beschftigung

(16.11.2018) Die IG Metall Kste hat die Entscheidung des VW-Aufsichtsrates begrt, das Werk Emden auf Elektromobilitt auszurichten, und fordert zugleich langfristige Perspektiven fr Beschftigung am Standort. ... >>weiter

Nordwest-Zeitung, 31.Januar 2019

"Alle 130 Arbeitsplätze sichern"

Die Welt, 28.Januar 2019

Sie bauen wieder Schiffe

Hamburger Abendblatt, 21.Januar 2019

16.000 Nord-Metaller wollen mehr Freizeit statt mehr Geld

Nordwest-Zeitung, 22.Dezember 2018

Die Elektro-Offensive trifft Volkswagen hart